Sport mit Hund in Sachsen

Sachsen zu Wasser und zu Lande aktiv erleben

Für einen sportlich aktiven Urlaub in einem Ferienhaus mit Hund ist der Freistaat Sachsen eine hervorragende Wahl. An allen größeren Badeseen werden verschiedene Wassersportmöglichkeiten geboten. Ob im Lausitzer Seenland, im Leipziger Neuseenland oder Flüsse wie Elbe, Spree und Weiße Elster – überall kann man Surfen, Segeln, Angeln oder sich ein Motorboot bzw. Kajak ausleihen. Die Seenlandschaften bieten sich auch geradezu für gemütliche Radtouren an, denn die meisten Uferwege wurden asphaltiert und verlaufen durchwegs flach durch die malerische Landschaft. Vor allem im Lausitzer Seenland er-fährt man den Landschaftswandel vom industriellen Bergbau zur Renaturisierung auf ganz eigene Weise. Für Mountainbike-Fans, die rasantere Touren bevorzugen, gibt es in Sachsen insgesamt acht Bike-Parks, die sowohl für Anfänger als auch für Profis unterschiedliche Routen bieten. Auf präparierten Trails geht es durchs Fichtelgebirge, durch die Schluchten des Erzgebirges und durch das Single-Trail Paradies im Zittauer Gebirge.


Genau diese Berglandschaften sind im Winter jedes Jahr ein Anziehungspunkt für Wintersportler aus ganz Deutschland. Für einen Urlaub mit Hund und Kind im Winter ist die Skiarena Eibenstock empfehlenswert. Das Skigebiet ist sehr übersichtlich und bietet außerdem eine Ganzjahres-Bobbahn, eine Skischule und einen Freestyle-Park für Snowboarder. Sehr voll kann es hingegen auf den Hängen des bekanntesten Skigebietes in Ostdeutschland werden, der Skiarena am Fichtelberg. Von der Ortschaft Oberwiesenthal werden die Skifahrer und Snowboarder von der ältesten Schwebebahn Deutschlands zum Startpunkt der Abfahrten auf 1.200 Meter gebracht. Neben mehreren Waldabfahrten gibt es auch eine schwarz markierte Rennstrecke für Profis. Außerdem kann man bei Flutlicht in der Nacht die Hänge befahren, es gibt eine Funslope, einen Funpark und eine Speed-Messstrecke.